Turnverein Rüti ZH
Turnverein Rüti
Sektion des Schweizerischen Turnverbandes
Gegründet 1872
 
Turnverein Rüti ZH
Pinwand
TV Rüti
Riegen
Angebote
News
Berichte
Termine
Anlässe
Kontakt
 
 
Kontaktadresse
Turnverein Rüti ZH
Postfach 708
8630 Rüti ZH

   
Pinwand » Berichte » 31.03.2017 - JAHRESBERICHT DER TURNVETERANEN GRUPPE RUETI 2016
Berichte
JAHRESBERICHT DER TURNVETERANEN GRUPPE RUETI 2016

Liebe Veteranenkameraden

Die 55 GV der Turnveteranen vom 1. April 2016 verlief ohne grosse Wellen, der Vorstand wurde für ein weiteres Jahr bestätigt.

Die Frühjahrstagung vom 09. April in Hinwil besuchten 16 Veteranen. Ab 11.30 wurde  ein Apero serviert und um 12:00 Uhr gab es ein originelles Mittagessen, nämlich einen gemischten Salat und in einer Gamelle Spatz, zum Dessert eine Cremschitte. Die Harmonie am Bachtel unterhielt uns mit rassiger Musik. Horst Meier, Finanzchef Hinwil, begrüsste die Tagung und stelle seine Gemeinde vor. Der Appell ergab 205 davon 45 Senioren. Tagungsältester war Hans Peter Küsnacht mit 93 Jahren. Die 6 Verstorbenen ehrte die Harmonie am Bechtel mit einem eindrücklichen Musikvortrag. Der Vorstand wurde für ein weiteres Jahr, inklusivem Obmann, bestätigt. Die neuen Statuten wurden genehmigt. Aus 8 Gruppen wurden 14 neue aufgenommen, darunter die erste Frau und aus unserer Gruppe. Marcel Meier der diese Hürde ohne Probleme nahm, herzliche Gratulation. Der ETA ergab neu 391. Die anschliessende turnerische Unterhaltung wusste zu gefallen.

42 gutgelaunte Teilnehmer nahmen am Veteranenausflug ins Sertigtal  teil. Jürg Kessler startete um 07.30 den Car Richtung Lenzerheide, wo es den Kaffeehalt gab. Anschliessend wurde Jürg auf die Probe gestellt, es ging steil herunter, dann wieder kurvenreich bergauf durch enge malerische Dörfer, Richtung Davos-Sertigtal. Kurz vor dem Rest. Waldhaus begegnete uns der Beiker Ernst Keller. Im schönen Garten vom Waldhaus wurde uns bei strahlendem Sonnenschein ein Apero serviert. Anschliessend gab es in der gemütlichen Gaststube ein tolles Mittagessen. Gut gestärkt konnten alle die gut zu Fuss waren einen gemütlichen Fussmarsch zum Wasserfall antreten. Zufrieden bestiegen alle den Car um über Davos nach Rüti die Heimfahrt zu starten. Im Hotel Schifffahrt in Unterterzen gab es einen Halt um die trockenen Kehlen zu benetzen. Zum 16. Mal durfte ich Kurt und zum 9. Mal Paul im Namen aller für den perfekt organisierten Ausflug, sowie für die originellen oder historischen Anekdoten im Car, ein herzliches Dankeschön aussprechen. Es war einfach super. Ein Dankeschön geht auch an Jürg Kessel für die sichere Fahrt und an Dietmar für den Bericht sowie die schönen Fotos.

Die 96. Kant. Veteranentag vom 19. Juni in Wetzikon besuchten nur 11 Veteranen aus Rüti. Mario Fehr Begrüsste die 1300 Anwesenden. Er dankte dem OK und den 1200 Helfern für ihre tolle Arbeit, wir sollen den Tag mit Freude geniessen. Tagungsältester war Hans Graber aus Zürich. Der Pfarrer von Wetzikon gedenket den 156 Verstorbenen. Er  richtet mit seinen Worten an uns, dass Leben wie Sterben uns alle betrifft. Das Mittagessen war gut, aber etwas schleppend serviert, da es lange Wege zur Fassstation gab. Anschliessend sahen wir eine gute turnerische Unterhaltung. Als Höhepunkt spielte die Ländlerkapelle Carlo Brunner auf, so dass wir unseren Platz in die Nähe dieser begaben. Leider war die Lautsprecheranlage katastrophal, so dass wir von der Tagung fast gar nichts verstanden. Dafür hatten wir eine gute Kameradschaft.

8 eidgenössische Turnveteranen besuchten die 121. Tagung in Brugg. Der Vorkurs fuhr mit 2 Car ins Weinbaudorf Hallau, wo auf die Hafermotoren umgestiegen wurde. Eine 1½ stündige Pferdefahrt führte uns durch Reben und das Dorf Hallau. Beim Familienbetrieb Keller gab es einen Apero und ein hervorragendes Mittagessen. Im Hotel in Baden wurden die Zweierzimmer bezogen. Das Abendprogramm war ein turnerischer Leckerbissen. Die Landsgemeinde wurde um 09.00 Uhr von Urs Tanner eröffnet. Es nahmen nur 650 Eidg. teil. Die Tagung wurde im üblichen Rahmen durchgeführt. Der Höhepunkt waren die Ehrungen, wo unser Max Meier mit dem goldenen Abzeichen geehrt wurde. Herzliche Gratulation. Nach dem Apero wurde ein super Mittagessen serviert. Schon hiess es  den Tagungsort Brugg zu verlassen und die Heimreise anzutreten. Besten Dank an Paul Kluser für den Bericht und die Fotos. Es lebe die 122. Tagung in Montreux.

Die Herbsttagung besuchten 15 Turnveteranen am 26. November in Thalwil. Trotz Bauarbeiten konnte ich mit dem Büssli fast vor der Turnhalle parkieren. Beim Apero war ein lebhaftes Treiben, wo wir viele altbekannte Kameraden trafen. Das Mittagessen wurde speditiv serviert. Zum Apero und Mittagessen spielte eine Ländlerkapelle. Die Harmonie Thalwil unterhielt uns eine halbe Stunde mit rassigen Märschen. Merk Fankhauser, Gemeindepräsident, erklärte uns die Gemeinde Thalwil. Er erzählte uns von den vielen Sportanlagen und den noch zu tätigen Investitionen solcher. Der Appell ergab 206 anwesende, davon 50 über 80 jährige. Tagungsältester war einmal mehr mit 93 Jahren Hans Frehner. Der neue Reisemarschall Köbi war sehr zufrieden wie seine Feuertaufe Baden- Brugg verlaufen war. Er verkündete auch, dass er im Sinn hat, Montreux mit dem Car zu besuchen. Die Tagung stimmte dem Vorkurs zu. Die Unterhaltung wusste zu gefallen, vor allem die alten Weiber. Da braucht es sicher mehr Mut als Können um so aufzutreten. Ich brachte alle gut gelaunt wieder nach Hause.

Folgende Kameraden können dieses Jahr einen besonderen Geburtstag feiern. Wir wünschen Ihnen alles Gute und dass sie noch lange Gesund bleiben. Es sind dies folgende:

06.03.             75       Paul Kluser

13.03.             90       Heinrich Landolt

04.05.             70       Hanspeter Knecht

01.08.             90       Hans Brand

05.08.             85       Walter Fischer

15.08.             75       Josef Gassmann

24.08.             75       Hanspeter Schmid

29.08.             92       Heinrich Jucker

30.08.             85       Walter Brändle

29.10.             70       Hardy Spiess

08.11.             90       Walter Dübendorfer

19.11.             75       Fredi Bertschi

Die Arbeiten in der Obmannschaft, wurden dank des guten Einsatzes aller ohne Probleme gemeistert. Herzlichen Dank meinen Vorstandskameraden. Dieser Dank gilt auch den beiden Rechnungsrevisoren Ernst Halbheer und Josef Gassmann für ihre  pflichtbewusste Arbeit.

Ich danke auch allen die sich an den kantonalen oder eidgenössischen Tagungen beteiligen. Die andern möchte ich doch ermuntern dies in Zukunft ebenfalls zu tun, denn eine echte Kameradschaft ist nicht zu ersetzen und allzu schnell ist sie nicht mehr.

Man nehme etwas Glück, von der Liebe auch ein Stück. Geduld und etwas Zeit, Erfolg und Zufriedenheit. Das Ganze gut gerührt, zu langem Leben führt.

Danke

Euer Turnveteranenobmann Alois Müller

Rüti, im März 2017

Riege
» Veteranensektion
Bilder
   
 
 
 
Turnverein Rüti ZH, Postfach 708, 8630 Rüti ZH |
© Copyright 2017 by Turnverein Rüti ZH | gl it gmbh - Internet Software