*
mLogo
blockHeaderEditIcon
Turnverein Rüti ZH
Logo Turnverein Rüti ZH
blockHeaderEditIcon
Turnverein Rüti ZH
Turnverein Rüti ZH
blockHeaderEditIcon

Turnverein Rüti ZH

Sektion des Schweizerischen Turnverbandes Gegründet 1872

Slider Home
blockHeaderEditIcon
Home Überschrift TV Rüti
blockHeaderEditIcon

Turnen im Verein - mit Freude und Spass

Der Turnverein Rüti „pflegt und fördert das Turnen aller Alters- und Fähigkeitsstufen, legt ein besonderes Gewicht auf die geistige und körperliche Erziehung der Jugend und koordiniert die Aktivitäten seiner Riegen. Er pflegt die Kameradschaft und Geselligkeit.“

WS_Suche 2017
blockHeaderEditIcon
Home Aktuelle Berichte Titel
blockHeaderEditIcon

Aktuelle Berichte & Anlässe

Tolle Bergtour im Gotthardmassiv

Stammriege STAM  2017-08-27

Am Samstag, 26. August traf sich eine handvoll Bergbegeisterte im Zug nach Ambri-Piotta.

Vor der Postautofahrt hinüber zur Talstation der Standseilbahn zum Ritomsee stärkten wir uns bei Espressi und Getränken. Dabei amüsierten wir uns am Verhalten der Autofahrer welche dem Stau über die alte Strasse zu entrinnen versuchten und dabei vom Blitzer im Dorf überrascht wurden.

Wegen des schönen Bergwetters waren wir nicht die Einzigen in der Standseilbahn. Oben angekommen lechzten wir nach frischer Luft.

Vorbei am Ritomsee, Lago Tom und Lago Scuro erreichten wir gerade noch rechtzeitig vor einem Hagelgewitter die Cadlimohütte. Sie liegt auf 2570 Meter und wird von der SAC Sektion Uto geführt. Dass die Hütte an einem vielbegangenen Bergweg über den Bornengopass ins Val Maighels liegt, erkennt man an der Zusammensetzung der Hüttengäste. Die zahlreichen Kinder kamen ganz aus dem Häuschen, als kurz vor der Nachtessenszeit eine Gruppe Steinböcke vor der Hütte auftauchte.

Zum Nachtessen wurde ein feines Steinpilzrisotto serviert. Dazu gehörte natürlich ein gute Flasche Merlot.

Wie verbringt man die Hüttenzeit wenn es draussen gewittert und noch kein Essen serviert wird? Natürlich mit einer Jassrunde. Da konnte doch tatsächlich das eine Schieberpaar bereits beim ersten Umgang 800 Punkte „schnorren“. Kurzentschlossen wurde nochmals von Vorne angefangen! Schon bald war Nachtruhe welche in unserem 10er-Schlag auch sehr gut eingehalten wurde.

Anderntags um 6 Uhr war Tagwache und kurz nach 7 Uhr machten wir uns bei angenehmen Temperaturen und sichtigem Wetter an den Aufstieg zum Piz Borel. Von dort auf knapp 3000 Metern genossen wir erstmals die Rundumsicht über die zahlreichen Seen welche die Natur bereichern. Wir wollten jedoch die 3000er Marke knacken und bestiegen gleich noch den Nachbargipfel Piz Ravetsch. Nun reichte die Sicht rundum vom Rheinwaldhorn über den Tödi, Titlis, das Sustenhorn, die Mischabelgruppe bis zum Basodino.

Diese Sicht entschädigte für die Strapazen des Aufstieges. Unsere Bergführer liessen es nicht zu, dass der Rucksack am Fuss des Ravetschgipfels zurückgelassen werden konnte. Ein Gipfel ohne Rucksack sei kein Gipfel; basta!

Beim Abstieg suchten unsere Bergführer kurz nach einer interessanten Felsroute. Erinnerungen an den Mutgrat kamen auf. Nach kurzer Zeit wurde jedoch entschieden auf den Gletscher abzusteigen. Vorher montierten wir unsere Steigeisen und seilten uns an. Ueber ein paar respektable Spalten führte der Weg hinunter ins Geröll. Unterwegs staunten wir über die Müllhalde zahlreicher Geschosse der Armee welche sich über den Gletscher zog.

Nach einer kurzen Mittagsrast kam es nicht in Frage, die Normalroute durch das Val Maighels zum Oberalppass zu nehmen.

Wir wollten mehr und stiegen gegen den Curnerastausee ab um danach eine giftige Gegensteigung begehen zu müssen. Diese gab mir fast den Rest. Im „Batteriereservemodus“ wurde der steile Abstieg nach Tschamut doch noch gemeistert.

Keine Minute zu früh erreichten wir die Bahnhaltstelle Tschamut um via Disentis und die Surselva wieder ins Zürioberland zu gelangen.

Müde aber voller herrlicher Bergeindrückte plumpste ich in die Badewanne. Ein herzliches Dankeschön an Sämi Müller und Pipo Karrer für die ausgezeichnete Organisation und die sichere Führung. Ich freue mich auf weitere solche kameradschaftlichen Erlebnisse.

Hanspeter Friedli

Aktive Berichte Die Bergtour führte auf einsame Gipfel und sogar die Steigeisen mussten angezogen werden...


Home Termine
blockHeaderEditIcon

Termine

  (dauernd) - 17:00
Schweizer Meisterschaften Geräteturnen Turner Einzel/Gerätfinal
  22. Nov
Turnshow Hauptprobe
  23. Nov
Turnshow
  24. Nov
Turnshow
  25. Nov
Faustball Meisterschaft 3. Liga
weitere 39 Einträge vorhanden

 Nov 2018 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Heute
Home Aktuelles über
blockHeaderEditIcon

News über

Schlagwortwolke

Hauptsponsoren
blockHeaderEditIcon

Hauptsponsoren

Bank Linth
blockHeaderEditIcon
Bank Linth
Sponsoren
blockHeaderEditIcon

Sponsoren

Swiss Golf Bubikon
blockHeaderEditIcon
Swiss Golf Bubikon
Joweid
blockHeaderEditIcon
Joweid
Bosshard Multimedia
blockHeaderEditIcon
Bosshard Multimedia
Gönner
blockHeaderEditIcon
Frauen Riege Symbol
blockHeaderEditIcon
Eltern Kinder Riege Symbol
blockHeaderEditIcon
Männerriege Symbol
blockHeaderEditIcon
Skiriege Symbol
blockHeaderEditIcon
Spielriege Symbol
blockHeaderEditIcon
Stammriege Symbol
blockHeaderEditIcon
Kunstturnriege Symbol
blockHeaderEditIcon
Leichtathletikriege Symbol
blockHeaderEditIcon
Adresse
blockHeaderEditIcon

Turnverein Rüti ZH

Postfach 708
CH-8630 Rüti ZH

Facebook PlugIn
blockHeaderEditIcon
Logo Gemeinde Rüti ZH
blockHeaderEditIcon

Jugendförderung der

Gemeinde Rüti

Für eine starke Jugend!

Kniv-Web
blockHeaderEditIcon
Webdesign by Kniv-Web GmbH • www.kniv-web.ch | Impressum | Datenschutzerklärung
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail